11. - 14. Mai 2023

CLINCH ist ein Festival, das Perspektiven von BIPoC (Black, Indigenous, People of Colour), Migrant*innen und Juden_Jüdinnen in den Mittelpunkt stellt. In Diskussionen, künstlerischen und interaktiven Formaten thematisiert CLINCH eigene Kämpfe gegen unterdrückende und diskriminierende Strukturen unserer Gesellschaften, Auseinandersetzungen zu Geschichte(n) und Theorien und Visionen für die Zukunft.

Beim CLINCH Festival geht es auch um Reibungspunkte in unseren politischen Standpunkten, dem Suchen und Finden nach Verbindungen und Strategien, diese zu überwinden. Wie können wir in der Gleichzeitigkeit unterschiedlicher Positionen miteinander solidarisch sein und wie sieht diese Solidarität aus? Wie können wir uns selbst und gegenseitig stärken? Wie können wir Konflikten innerhalb unserer Communities begegnen? Und was bedeutet überhaupt Community?

Die vierte Edition des CLINCH Festivals findet vom 11. – 14. Mai 2023 in Hannover statt: Vier Tage Festival mit Workshops, Performances, Diskussionen, Lesungen, Konzerten, experimentellen Formaten, Raum für Empowerment, Vernetzung und Zusammenkommen.

CLINCH ist intersektional.
CLINCH ist radikal.
CLINCH ist empowernd.