Date

24. Mai 2021

Time

10:00 - 13:00

Intersektionale Antisemitismuskritik

Jüdinnen:Juden bleiben im intersektionalen, feministischen Aktivismus oft unsichtbar. Obwohl Antisemitismus ein globales und intersektionales Problem ist, werden jüdische Perspektiven in feministischer und antirassistischer Arbeit meist ausgeblendet. Teilweise werden antisemitische Haltungen sogar reproduziert. In diesem Workshop werden wir uns die Möglichkeiten einer intersektionalen Antisemitismuskritik anschauen und gemeinsamen einen Raum zur Reflektion schaffen.

Mit: Ina Holev und Miriam Yosef / Jüdisch & Intersektional

Der Workshop ist offen für alle.

Veranstaltung buchen

Workshop: Intersektionale Antisemitismuskritik
Verfügbar Tickets: 8
Der Workshop: Intersektionale Antisemitismuskritik ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.